Datenschutzerklärung

Liebe Kunden, liebe alle,

seit dem 25. Mai 2018 gilt die DSGVO zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) unmittelbare Anwendung. Damit wir Ihre Führung, Ihr Event, etc. zu Ihrer Zufriedenheit planen und durchführen können benötigen und verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen. Dazu gehören z.B. Ihr Name, Anschrift und Informationen, die wir hinsichtlich des von Ihnen angefragten Events betreffen. Der Kölner Blickfang nimmt dabei den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Mit dem vorliegenden Schreiben möchten wir unserer Informationspflicht Ihnen gegenüber nachkommen.

Information zur Verwendung Ihrer Daten:

Zur Erfüllung unserer Ihr Event betreffenden Aufgaben benötigen und verarbeiten wir personenbezogene Daten von ihnen. Dies geschieht auf der Grundlage der DSGVO. Art.4 Nr. 2 DSGVO bestimmt, dass zum Verarbeiten unter anderem Erheben, Erfassen Organisation, Ordnen, Speicherung, Anpassung, Veränderung, auslesen, Abfragen, Verwendung, Offenlegen durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, Abgleich oder die Verknüpfung, Einschränkung, Löschen oder Vernichtung von Daten gehört.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist §29b Absatz 1 der Abgabenordung.

Unter den Voraussetzungen des § 32c AO haben Sie ein Recht auf Auskunft gegenüber der Verantwortlichen für die Datenverarbeitung. Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer Daten haben Si unter den Voraussetzungen des §32f AO ein Widerspruchsrecht sowie ein Recht auf Berichtungen oder Löschung bzw. Sperrung, wenn eine Löschung nicht möglich ist, darauf, dass der Zugriff auf Ihre Daten dauerhaft gesperrt wird.

In allen Fällen können Sie sich an die Verantwortliche des Kölner Blickfang wenden.